Wann ist die beste Jahreszeit, um Thailand zu besuchen?

Thailand ist ein äußerst beliebtes Touristenziel, das verschiedene Arten von Reisenden anzieht. Viele Menschen kennen die besten Strände, Top-Sehenswürdigkeiten und fantastischen Aktivitäten, die sie erleben möchten. Aber wann ist die beste Zeit, um Thailand zu erkunden? Dieser monatliche Leitfaden hilft Ihnen bei der Planung Ihrer Reise.

Jahreszeiten in Thailand

Es lohnt sich zu bedenken, dass die Jahreszeiten für verschiedene Regionen des Landes unterschiedlich sind. In den meisten Teilen Thailands gibt es im Allgemeinen drei Jahreszeiten: heiß, kühl und regnerisch.

Die heiße Jahreszeit in Zentralthailand und Nordostthailand dauert von Februar bis Juni. Die Regenzeit liegt zwischen Juni und Oktober, und die kühle Jahreszeit macht die verbleibenden Monate Oktober bis Februar aus. Bangkok, Lopburi, Kanchanaburi und Ayutthaya sind häufige Ziele in Zentralthailand.

In Nordthailand - Heimat von Chiang Mai, Chiang Rai und Pai - ist die heiße Jahreszeit zwischen Februar und April, während die Regenzeit von Mai bis September dauert. Die restlichen Monate sind die kühle Jahreszeit.

Im Süden Thailands gibt es je nach Küste saisonale Schwankungen. Außerdem haben die südlichen Provinzen nur zwei Jahreszeiten: nass und trocken. Die Golfküste ist zwischen Januar und August trocken. Die Trockenzeit an der Andamanenküste dauert von November bis März.

Januar

Der Januar ist eine Spitzenzeit für den Tourismus in Thailand. Die südlichen Strände an beiden Küsten haben heiße Sonnentage und die zentralen und nördlichen Gebiete haben kühlere Temperaturen, die perfekt für Tage im Dschungel oder für Besichtigungen sind. Vergessen Sie nicht, einen leichten Pullover einzupacken.

Die Preise für Unterkünfte sind im ganzen Land sehr hoch. Sie werden jedoch immer noch tolle Angebote finden, wenn Sie sich von der bewährten Strecke entfernen und weniger besuchte Gebiete erkunden. Strandliebhaber könnten Krabi und Phuket gegen Trang tauschen, ein wunderschönes Juwel aus dem Süden. Dies ist auch die perfekte Jahreszeit, um Sam Phan Bok zu besuchen, ein Naturwunder in Isans Ubon Ratchathani. Nur in der Trockenzeit zugänglich, sind Tausende von Löchern über das Flussbett des Mekong verstreut.

Im Norden erwacht das kleine Dorf Bo Sang zum jährlichen Umbrella Festival zum Leben. Das Festival ist ein großartiger Abstecher von Chiang Mai und findet am dritten Wochenende des Monats statt. Es zeigt die geschickte traditionelle Kunst, bunte Papierschirme herzustellen, und es gibt Paraden, Live-Musik, traditionelles Tanzen und viele Essensstände. Im Süden sieht die Bay Regatta Hunderte von Schiffen in den Gewässern um Phuket, Phang Nga und Krabi.

Februar

Ein weiterer beliebter Monat für den Tourismus, das Wetter ist in den meisten Gebieten immer noch gut. Während sich viele Orte auf der Welt über den Valentinstag freuen, ist dies in Thailand keine so große Sache. Machen Sie stattdessen eine romantische Bootsfahrt zum Roten Lotusmeer in Udon Thani. Abseits der ausgetretenen Pfade blüht der See in der kühlen Jahreszeit mit wunderschönen rosa Lotusblumen.

Das chinesische Neujahr fällt normalerweise im Februar, obwohl die genauen Daten von Jahr zu Jahr variieren. Gehen Sie mit einer großen chinesischen Bevölkerung wie Bangkoks Chinatown überall hin, um Löwentänze, akrobatische Demonstrationen, chinesische Opernshows, Drachentänze und mehr zu sehen.

Die buddhistische Feier und der thailändische Nationalfeiertag von Makha Bucha finden ebenfalls häufig im Februar statt. (Die genauen Daten variieren jedes Jahr.) Beobachten Sie spirituelle Rituale in Tempeln und sehen Sie, wie Menschen Verdienste verdienen, beten und singen. Bangkoks Wat Saket ist besonders stimmungsvoll. Alternativ können Sie sich vom Mainstream entfernen und zur Makha Bucha-Messe in Prachinburi gehen, um Prozessionen, kulturelle Demonstrationen und eine Laternenfreigabe zu erhalten.

Strandliebhaber können an beiden Südküsten Thailands die Sonne genießen. In Orten wie Phuket und Koh Samui boomt das Geschäft, und das Krabi Naga Fest bringt Musik an die Strände.

März

Im März beginnen sich die Temperaturen richtig zu erwärmen. Es ist beste Zeit zum Tauchen auf den Similan-Inseln und anderen Orten entlang der Andamanenküste. Umweltschützer und Naturliebhaber sollten das Turtle Release Festival in Phang Nga besuchen. Das Chumphon Marine Festival ist ebenfalls lebhaft mit Sandskulpturen, Wassersport, Meerestourismus und Meeresfrüchten in Hülle und Fülle.

Wenn Sie schon immer einmal mit einem Heißluftballon über den Himmel fliegen wollten, ist das Thailand International Balloon Festival ideal. Die Daten finden in der Regel im März statt und sollten daher im Voraus überprüft werden. Außerdem ändert sich der Standort von Jahr zu Jahr. Das dreitägige Pattaya International Music Festival ist eines der besten Musikfestivals Thailands und kann kostenlos besucht werden.

Der National Muay Thai Day am 17. März ist eine großartige Zeit, um mehr über diese traditionelle Kampfkunst und ihre langen kulturellen Assoziationen zu erfahren. Obwohl in vielen Stadien und Muay Thai Camps im ganzen Land Demonstrationen und Veranstaltungen stattfinden, ist die antike Stadt Ayutthaya der beste Ort für Boxfans, um den Tag zu verbringen.

April

Der April ist einer der heißesten Monate in Thailand. Trinken Sie viel Wasser, geben Sie Sonnencreme auf und machen Sie Ihrem Freund Schatten. Es lohnt sich, das Extra für eine Unterkunft mit Klimaanlage zu bezahlen - Ventilatorräume schneiden bei dieser Hitze nicht wirklich ab.

Im April findet eines der größten Festivals Thailands statt: Songkran. Berühmt für seine großen landesweiten Wasserschlachten finden im ganzen Land Feierlichkeiten zum thailändischen Neujahr statt. Die drei gesetzlichen Feiertage liegen zwischen dem 13. und 15., mit zusätzlichen Tagen als Ausgleich, wenn diese über das Wochenende fallen. Bangkok, Phuket und Chiang Mai sind einige der besten Orte, um nass und wild zu werden.

Der April ist traditionell auch die Zeit, in der thailändische Männer vorübergehend als Mönche ordiniert werden, mit großen Zeremonien zu den günstigen Anlässen. Der 6. April ist ein Feiertag, der an den Beginn der Chakri-Dynastie erinnert.

Kann

Ein weiterer heißer Monat in Thailand, der Mai, ist eine großartige Zeit, um einige der ausgefalleneren Reiseziele Thailands zu besuchen und ungewöhnliche Festivals zu erleben.

Liebe es oder hasse es, es ist nicht zu leugnen, dass Durian sich in Thailand bekannt macht. Chanthaburi, berühmt für seinen Edelsteinhandel, veranstaltet jedes Jahr im Mai das World Durian Fruit Festival (genaue Daten variieren) mit Wettbewerben und Spielen, Verkaufsmessen, Paraden mit mit Früchten geschmückten Wagen und vielen Verkostungsmöglichkeiten.

Wenn Sie möchten, dass der Mai wirklich gut läuft, besuchen Sie Yasothon im Nordosten Thailands. Das Bun Bang Fai Festival findet normalerweise am zweiten Wochenende des Monats statt und lässt Einheimische viele Raketen in den Himmel schießen, in der Hoffnung, Regen zu erhalten. Alternativ können Sie ungewöhnliche Mönchs-Ordinationsrituale in Chaiyaphum erleben, bei denen angehende Mönche auf Bambusplattformen in der Stadt vorgeführt werden und entlang der Route heftig geschüttelt werden. Kein Wunder, dass die einzigartigen Rituale als Brutal Ordination Parade bekannt sind!

Die Daten für den buddhistischen Feiertag des Visakha Bucha-Tages folgen dem Mondkalender und variieren daher jedes Jahr. Es ist normalerweise im Mai oder Juni. Als Feiertag ist es das bedeutendste Ereignis für thailändische Buddhisten, das an die Geburt, Erleuchtung und den Tod des Herrn Buddha erinnert. Die Tempel in der ganzen Nation sind voller Menschen, die Verdienste verdienen. Einige der besten Orte, um lokale Traditionen zu beobachten, sind Doi Suthep in Chiang Mai und der Tempel des Smaragd-Buddha in Bangkok.

Juni

Sie werden wahrscheinlich bis Juni mehr Duschen bemerken und es lohnt sich, einen Regenschirm zu tragen und Schuhe zu tragen, die nicht verrutschen. Treffen Sie zusätzliche Vorsichtsmaßnahmen, wenn Sie mit dem Roller fahren. Thailands Straßen können tödlich sein. Machen Sie es sich beim Hua Hin Jazz Festival gemütlich oder bewundern Sie die farbenfrohen Felder der Siam-Tulpen im Pa Hin Ngam-Nationalpark in Chaiyaphum.

Wenn Sie nach Norden fahren, sollten Sie das Phi Ta Khon Festival im Bezirk Dan Sai in der Provinz Loei nicht verpassen. Es ist ein lokales spirituelles Festival und bietet Paraden mit Menschen in aufwändigen Geisterkostümen mit riesigen Masken und viel Musik. Das Festival versucht, die Geister zu besänftigen und Regen zu suchen. Die genauen Daten variieren jedes Jahr und werden von Weisen und Astrologen festgelegt, aber der Mai ist ein ziemlich häufiger Monat für das Geisterfest.

Juli

Der Juli ist in ganz Thailand im Allgemeinen ein ziemlich nasser Monat, und es fühlt sich oft sehr feucht an. Machen Sie Mückenschutzmittel diesen Monat zu Ihrem besten Freund und vergessen Sie Blutegelsocken nicht, wenn Sie sich in den Dschungel wagen.

Apropos Dschungel, dies kann ein großartiger Monat sein, um Nationalparks zu besuchen. Der Regen füllt die Wasserfälle und die Landschaften sind üppig und fruchtbar. Besonders schön sind der Khao Yai National Park und der Erawan National Park von Kanchanaburi.

Zu den trockensten Stränden und Inseln gehören Koh Samui, Koh Phangan, Hua Hin und Cha Am. Fans von Unterwassererkundungen sollten diesen Monat ihre Tauchausrüstung und Schnorchelausrüstung anziehen. Juli und August sind die besten (und geschäftigsten) Zeiten zum Tauchen in Koh Tao.

Der 30. ist der Geburtstag des Königs und ein Nationalfeiertag. Der buddhistische Feiertag von Asahna Bucha ist auch ein Nationalfeiertag. Die Daten variieren je nach Mondzyklus. Es markiert den Beginn von Vassa, oft als buddhistische Fastenzeit bezeichnet. Besondere Zeremonien finden in Tempeln im ganzen Land statt und in der zentralthailändischen Provinz Saraburi findet eine große religiöse Parade statt. Alternativ können Sie zum Ubon Ratchathani Candle Festival nach Isan fahren. Riesige Wachsskulpturen werden durch die Straßen geführt und es wird viel gesungen, getanzt und Musik gespielt. Es ist eine großartige Möglichkeit, die lokale nordöstliche thailändische Kultur zu genießen.

August

August ist normalerweise der feuchteste Monat in ganz Thailand. Bereiten Sie sich mit Regenponchos, rutschfesten Schuhen und Regenschirmen vor. Rucksacktouristen sollten mit ziemlicher Sicherheit sicherstellen, dass sie wasserdichte Bezüge für ihre Taschen haben. Machen Sie eine Liste der besten Indoor-Aktivitäten; Bangkoks viele Tempel, Museen, Kunstgalerien und Einkaufszentren machen es zu einer perfekten Stadt, wenn es regnet oder scheint.

Der 12. August ist der Geburtstag der Königin, der Muttertag und ein Nationalfeiertag. Wenn Sie im August in Phuket sind, werden Sie Zeuge des Por Tor Hungry Ghost Festivals, einer Zeit, in der die Menschen ihre Vorfahren respektieren und den Geistern Opfer bringen.

Feinschmecker sollten das Hua Hin Food Festival in ihre Reiseroute aufnehmen, und das Akha Swing Festival in Chiang Rai bietet einen Einblick in faszinierende Traditionen einer der ethnischen Gruppen Thailands.

September

Der Regen lässt im September nach, mit Ausnahme der andamanischen Küste - dies ist die feuchteste Zeit hier. Im ganzen Land fließen Wasserfälle in Hülle und Fülle und die Flüsse sind am vollsten.

Im September beginnen normalerweise lange Bootsrennen, die landesweit an vielen Flüssen stattfinden. Die Atmosphäre ist oft elektrisierend, mit tosenden Menschenmengen, karnevalartigen Spielen, Street Food in Hülle und Fülle und traditionellen Aufführungen. Phitsanolok, Petchaburi, Singburi, Naan und Surat Thani sind nur einige Orte, an denen Sie die jahrhundertealten Traditionen auf dem Wasser beobachten können.

Das mehrtägige internationale Festival für Tanz und Musik in Bangkok zieht viele Menschen an, mit musikalischen Darbietungen aus verschiedenen Genres, Tanzshows, Opern, Balletten und vielem mehr. Für etwas wirklich Ungewöhnliches besuchen Sie Lam Dome Yai in Ubon Ratchathani. Jedes Jahr steigen Tausende kleiner Garnelen den Bach hinauf und klettern aus dem Wasser, um am Flussufer entlang zu marschieren und das tobende Wasser der Stromschnellen zu umgehen, bevor sie wieder ins Wasser klettern.

Oktober

Zentral-, Nord- und Nordostthailand sind meist trocken und die Temperaturen beginnen zu fallen. Fast alle Inseln sind jedoch nass. Dies ist die ideale Zeit, um Bangkok zu besuchen, bevor große Menschenmengen auftauchen. Der beliebte Hippie-Treffpunkt von Pai ist im Oktober besonders gut.

Auch im Norden sind die Naga-Feuerbälle von Nong Khai seltsame Phänomene, die normalerweise gegen Ende des Monats auftreten. Aus dem Mekong brechen mysteriöse Feuerbälle aus, die angeblich das Werk der mythischen Naga sind. In Nakhon Phanom ist das Ende der buddhistischen Fastenzeit mit einer wunderschönen beleuchteten Bootsprozession markiert. Verschiedene Feste markieren den Anlass im ganzen Land.

In vielen südlichen Provinzen finden große und farbenfrohe vegetarische Feste statt, die sich ideal für jeden fleischfreien Feinschmecker eignen. Phukets Vegetarisches Festival ist besonders bekannt, mit blutigen Ritualen, die Selbstbeschämung und Feuerwandeln beinhalten.

Das Loi Ruea Chao Le Festival auf Koh Lanta ist eine großartige Gelegenheit, mehr über die Moken zu erfahren, die auch als Seezigeuner bekannt sind. Basierend auf dem Mondkalender variieren die Daten. Die Menschen schwimmen Boote auf den Wellen und freuen sich über traditionelles Tanzen und Singen.

Der 13. Oktober ist ein Feiertag, der an den Tod des geliebten ehemaligen thailändischen Königs König Bhumibol erinnert. Es ist wahrscheinlich ein sehr düsterer Tag im ganzen Land. Der 23. ist ein weiterer Nationalfeiertag zu Ehren eines ehemaligen thailändischen Königs: König Chulalongkorn.

November

Die Trockenzeit ist in den meisten Teilen Thailands mit moderaten Temperaturen und viel Sonnenschein in vollem Gange. Strandliebhaber werden begeistert sein, dass die Andamanenküste jetzt zusammen mit Koh Chang und anderen Inseln entlang des östlichen Golfs von ihrer besten Seite ist. Der westliche thailändische Golf ist jedoch immer noch regnerisch und stürmisch.

Mitte November (Daten variieren) findet eines der schönsten Festivals Thailands statt: Loy Krathong. Im ganzen Land gefeiert, schweben die Menschen hübsche Krathongs auf den Flüssen, um sich bei den Wassergeistern zu bedanken . Der Norden Thailands hat ungefähr zur gleichen Zeit eine zusätzliche Feier, bekannt als Yee Peng. Chiang Mai ist berühmt für seine atemberaubenden Laternenveröffentlichungen und einer der besten Orte, um dieses wunderschöne Festival zu erleben.

Surin Elephant Roundup (drittes Novemberwochenende) wurde ursprünglich zu Ehren von Elefanten gegründet und bietet ein reichhaltiges Frühstücksbuffet für die Bestien und mehrere Shows. Verpassen Sie nicht die nahe gelegenen Ton- und Lichtshows in den antiken Ruinen von Prasat Sikhoraphum. Ein weiteres ungewöhnliches Fest mit tierischem Schwerpunkt ist das Lopburi-Affenfest. Es findet am letzten Sonntag im November statt und ist ein bizarres Spektakel!

Dezember

Der Dezember ist einer der Haupttourismusmonate in Thailand mit großartigem Wetter im ganzen Land. Die Temperaturen sind größtenteils angenehm, ohne zu heiß oder zu kalt zu sein. Es gibt wenig bis gar keinen Niederschlag und die Strände haben viel Sonne.

In diesem Monat gibt es mehrere Nationalfeiertage. Der fünfte ist der Geburtstag des verstorbenen Königs Bhumibol und auch der Tag, an dem die Thailänder den Vatertag feiern. Der 10. ist der Tag der Verfassung.

Verpassen Sie nicht die River Kwai Bridge Week in Kanchanaburi (im November oder Dezember). Besuchen Sie für etwas Neues die Provinz Loei. Es ist die einzige Provinz in Thailand, in der die Temperaturen in der kühlen Jahreszeit bis zum Gefrierpunkt sinken können. Das Ayutthaya World Heritage und die Rotkreuzmesse bieten atemberaubende Klang- und Lichtshows inmitten der antiken Ruinen. Phetchaburi veranstaltet eines der größten und ältesten Musikfestivals im Land des Lächelns: das Big Mountain Music Festival.

Weihnachten ist in Thailand keine so große Sache, obwohl viele Einkaufszentren festliche Dekorationen haben. Für ein echtes thailändisches Weihnachtsfest sollten Sie jedoch in die Provinz Sakhon Nakhon fahren. Die Provinz ist die Heimat der größten christlichen Bevölkerung Thailands und veranstaltet zwischen dem 23. und 25. eine bezaubernde Weihnachtssternparade mit vielen kulturellen und religiösen Aktivitäten. Und natürlich ist das neue Jahr im ganzen Land des Lächelns riesig.

Wann nicht nach Thailand gehen

Mit einem so breiten Veranstaltungsprogramm das ganze Jahr über und unterschiedlichen Jahreszeiten und Wetterbedingungen je nach Region gibt es wirklich keine schlechte Zeit, um Thailand zu besuchen. Es gibt jedoch bessere Zeiten, um bestimmte Gebiete zu besuchen.

In den nördlichen Gebieten kann es in der Regenzeit zu Sturzfluten, überfluteten Straßen und viel Schlamm kommen. Der Süden wird im Oktober und November am besten gemieden, und die Similan-Inseln sind zwischen November und März geschlossen. Vermeiden Sie Koh Chang und die Andamanenküste im Juni und Juli. Starke Regenfälle und Stürme in Kombination mit unruhigen Seebedingungen bedeuten, dass Sie nicht das Beste erleben, was die Gebiete zu bieten haben.

Die heiße Jahreszeit in Zentralthailand und Isan kann brutal und unangenehm sein, während die kühle Jahreszeit in Nordthailand für manche Leute etwas zu kalt sein kann. Die sogenannte Brennzeit in Chiang Mai findet normalerweise zwischen Februar und April statt, wobei dichter Rauch in der Luft hängt und die Luftqualität stark abnimmt.

Die touristischen Hochsaisonen sind natürlich die teuersten Reisezeiten. Wenn Sie die Kosten niedrig halten möchten, besuchen Sie in der Nebensaison.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar