Hong Kong vs Singapore - Welche Stadt macht es besser?

Der duftende Hafen gegen die Löwenstadt, Hongkong und Singapur, zwei der sogenannten „Tigerstädte“ Asiens, haben eine langjährige Rivalität. Wenn es um Bereiche wie Wirtschaft, Bildung, Lebensqualität und andere Faktoren geht, stehen diese beiden Städte seit Jahren im Wettbewerb. Aber wer hat die Nase vorn?

Seit über einem halben Jahrhundert hat die Rivalität zwischen Hongkong und Singapur zugenommen. Beide sind ehemalige britische Kolonien und zwei der geschäftigsten Hafenstädte der Welt und Top-Finanzzentren.

Hongkong wird oft als lebhafter und dynamischer angesehen, aber weniger freundlich und etwas kiesiger, während Singapur als sanierter, aber weniger eng mit einer angenehmeren Umgebung angesehen wird. Aber welche Stadt macht es insgesamt besser?

Dinge die zu tun sind:

In Bezug auf Attraktionen und Aktivitäten hat Hongkong die Nase vorn. Insgesamt ist Hongkong eine lebendigere Stadt mit einem unendlichen Angebot an Aktivitäten und Sehenswürdigkeiten. Von seinen Tempeln über Kolonialgebäude bis hin zu Weltklasse-Museen ist Hongkong voller Sehenswürdigkeiten. Zu den beliebten Attraktionen zählen der Besuch des The Peak (Hong Kong Islands höchster Punkt mit beeindruckendem Blick auf die Skyline der Stadt), der berühmte Damenmarkt, der Big Bhudda mit der Seilbahn und überraschenderweise beherbergt Hongkong einige der besten Wanderwege in Hongkong die Welt.

Inzwischen ist Singapur etwas ruhiger. In der Löwenstadt befinden sich jedoch Marina Bay Sands (der größte Infinity-Pool auf dem Dach der Welt), die wunderschönen Gärten an der Bucht und sogar der wohl beste Zoo der Welt. In Singapur fehlt jedoch die Aufregung und das Treiben von Hongkong. Singapurs Sehenswürdigkeiten können sich etwas zu gut gepflegt und ruhig anfühlen. Inzwischen sind die Märkte, Tempel und Sehenswürdigkeiten von Hongkong voller Leben und Lebendigkeit.

Restaurants:

Sowohl Hongkong als auch Singapur gelten als führende gastronomische Zentren in der Region. Hongkong zeichnet sich durch kantonesisches Essen aus - Dim Sum jemand? Hier ist es einfach besser als anderswo auf der Welt. Die schiere Anzahl an Restaurants in Hongkong ist atemberaubend. Es wird geschätzt, dass es in Hongkong mehr Restaurants pro Kopf gibt als anderswo. Neben einer unvergleichlichen Auswahl an chinesischer Küche beherbergt Hongkong einige der besten, preisgekrönten Restaurants in Asien. Nicht weniger als 61 seiner Restaurants wurden mit den begehrten Michelin-Sternen ausgezeichnet.

Mittlerweile ist Singapur auch ein Paradies für Feinschmecker. Bekannt für seinen Schmelztiegel der chinesischen, malaiischen und indischen Küche, gibt es keinen Mangel an leckeren lokalen Gerichten, die man probieren kann. Von Hühnchenreis über Chili-Krabben bis hin zu einer Fülle von weltweit anerkanntem Street Food gibt es in Singapur auf Schritt und Tritt eine erstaunliche Auswahl an Restaurants. In der Stadt gibt es derzeit 38 mit Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurants, die in dieser Hinsicht etwas hinter Hongkong zurückbleiben.

Einkaufen:

Hongkong hat aufgrund seiner Vielfalt an Straßenmärkten, Nassmärkten, Straßenverkäufern und gehobenen Einkaufszentren die Nase vorn. Hongkong ist in der Tat ein Einkaufsparadies. Laut Trip Advisor ist Hongkongs berühmter Damenmarkt die beliebteste Attraktion in der ganzen Stadt. Ladies 'Market ist trotz seines Namens für seine preiswerte Kleidung und Accessoires zu Schnäppchenpreisen beliebt und nicht nur für Damen. Hier finden Sie eine große Auswahl an Herrenbekleidung und nahezu alle Arten von Waren, einschließlich kleiner Haushaltsgegenstände und elektronischer Geräte und Spielzeug.

Für den durchschnittlichen Käufer hat Singapur auch viel zu bieten, einschließlich des berühmten Einkaufsbodens Orchard Road mit fast 30 Einkaufszentren. Für diejenigen, die bis zum Umfallen einkaufen möchten, ist Hongkong jedoch ein Paradies für Börsenspekulanten. Von den traditionellen Märkten bis zu den Multiplex-Einkaufszentren und schicken Boutiquen wird Ihr Bankguthaben in Hongkong eine ziemliche Belastung sein.

Allgemeine Lebensfähigkeit:

Lebensqualität: In der jährlichen Liste der Städte in Asien von Mercer mit der höchsten Lebensqualität 2017 belegte Singapur den ersten Platz. Singapur ist auch die schönste Stadt in Asien für Expats mit der besten Infrastruktur der Welt. In der Liste der Top-Städte in Asien belegte Hongkong den siebten Platz.

Wohnen: Singapur übertrifft Hongkong, wenn es um Wohnen geht. Hongkong ist derzeit der teuerste Immobilienmarkt der Welt. Insgesamt ist die Miete in Hongkong nach Angaben von Expatistan.com um 47 Prozent teurer.

Umweltverschmutzung: Hongkong liegt auch in Bezug auf saubere Luft und Umweltverschmutzung hinter Singapur zurück.

Bildung: In globalen Bildungsrankings hat Singapur die Schüler mit den höchsten Leistungen der Welt, wobei seine Teenager bei Tests in Mathematik, Lesen und Naturwissenschaften an erster Stelle stehen. Inzwischen belegte Hongkong den neunten Gesamtrang.

Lebenshaltungskosten: Laut der Website Expatisan.com sind die Lebenshaltungskosten in Singapur insgesamt 9 Prozent günstiger als in Hongkong. Dies berücksichtigt Variablen wie Kosten für Lebensmittel, Unterkunft, Kleidung, Transport, Körperpflege und Unterhaltung.

Kriminalität: Singapur und Hongkong gehören beide zu den sichersten Städten in Asien. Die jährliche Kriminalitätsrate gehört zu den niedrigsten der Welt. Singapur hat mit 596 Kriminalfällen pro 100.000 Menschen einen leichten Vorsprung, verglichen mit 936 Kriminalfällen pro 100.000 Menschen in Hongkong.

Englisch: Englischkenntnisse sind in Singapur besser, da die Stadt Englisch zu ihrer Amtssprache gemacht hat und jetzt in Asien an erster Stelle steht. In Hongkong sinken die Englischstandards weiter und der 30. Platz unter 72 Plätzen im jährlichen Englischtest, der von Education First durchgeführt wurde.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar