Eine kurze Geschichte des Dudelsacks

Sie sind ein Hörfest, Sie wissen, dass Sie in Schottland sind, wenn Ihre Seele beim Klang von Dudelsäcken tanzt, die an jeder Ecke, in jeder Ecke und in jedem Kopfsteinpflaster mitschwingen. Als schottisches Nationalinstrument sind Dudelsack neben Tartan, Kilts, Haggis, Whisky und sogar Irn-Bru ein wesentlicher Bestandteil der schottischen Identität und Kultur!

Aber was ist mit ihrem Erbe? Dudelsack ist vielen unbekannt und nicht nur in Schottland erhältlich. Mit Wurzeln, die fest in Ägypten verankert sind, bevor sie nach Europa und ins Mittelmeer reisen, sind zahlreiche Versionen mit den meisten Ecken der Welt verbunden. Im Laufe der Jahrhunderte entwickelten sich Dudelsäcke parallel zum Auf und Ab der Gesellschaften, in denen sie gespielt wurden.

Einigen zufolge erschienen die ersten Dudelsackaufzeichnungen um 1000 v. Chr. Über eine hethitische Schnitzerei, obwohl der allgemeine Konsens auf der Idee beruht, dass Dudelsack von den Römern nach Schottland eingeführt wurde. In ähnlicher Weise geben zahlreiche Quellen an, dass der römische Kaiser Nero die Pfeifen spielte und ihr Bild sogar auf Münzen festhielt.

Entgegen der landläufigen Meinung gibt es mehrere Arten von Dudelsäcken, die jeweils für ihre eigene Kultur stehen. Der Great Highland Bagpipe mit seinem großen Airbag, drei zuverlässigen Drohnen, dem melodischen Gesang und dem langen Mundstück ist die ausgewählte Pfeife Schottlands. Die große Musik des Great Highland Bagpipe ist ein wesentlicher Bestandteil der gälischen Kultur und fällt in die Kategorien ceòl mòr (große oder große Musik) und ceòl beag (Unterhaltungsmusik).

Trotz der verschwommenen Geschichte ist es nicht zu leugnen, dass die Schotten von Anfang an Dudelsack glänzten und sie in ihre Kultur, ihr Erbe und ihre Rituale einfließen ließen. Dies beinhaltete Schlachten, da der Dudelsack gleichzeitig ein gewaltiger Schlachtruf war, der die lebenden Tageslichter vor Feinden abschrecken sollte. Schottische Häuptlinge und Monarchen sollen für alle Veranstaltungen einen persönlichen Pfeifer engagiert haben.

Obwohl die Verbindung zwischen Schottland und seinen Dudelsäcken unzerbrechlich ist, gibt es einige, besonders bekannte geschickte Pfeifer und gälische Historiker Hugh Cheape, die darauf bestehen, dass Highland-Dudelsäcke ein relativ modernes Instrument sind, das nur für die Tradition erfunden wurde. Cheape stellt auch die Behauptungen in Frage, dass Dudelsack als Kriegsinstrument diente.

Was auch immer die Wahrheit ist, der Dudelsack wird immer einen Platz in Schottlands Herz, Erbe und Seele einnehmen.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar