Die besten Orte in Nordindien zu besuchen

Überreste alter Reiche, kosmopolitischer Städte, spiritueller Städte, malerischer Berge, malerischer Seen und üppiger Täler sind Teil der weiten und vielfältigen Landschaft Nordindiens. Wir haben für jeden etwas dabei und haben eine Liste der besten Sehenswürdigkeiten in Nordindien zusammengestellt.

Delhi

Delhi ist eine einzigartig historische und weltoffene Stadt, die jeder mindestens einmal in seinem Leben besuchen sollte. Die historischen Denkmäler, die angelegten Gärten, das hervorragende Essen, die lebhaften Märkte, die lebendige Kunst- und Nachtleben-Szene, die vielfältigen Kulturen und die jugendliche Lebendigkeit machen diese Stadt wunderbar dynamisch. Einige bemerkenswerte Attraktionen sind das berühmte India Gate, das Rote Fort, Jama Masjid, Humayuns Grab, Qutb Minar, Chandi Chowk, der Lotus-Tempel und die Lodhi-Gärten.

Delhi, Indien

Agra

Agra ist sicherlich einer der bekanntesten Orte in Nordindien und berühmt für seine historischen Sehenswürdigkeiten, die an die Mogulzeit erinnern. Vom legendären Taj Mahal und dem Agra Fort aus dem 16. Jahrhundert bis zur antiken Stadt Fatehpur Sikri ist Agra ein Traum für Architekturliebhaber und Geschichtsinteressierte.

Agra, Uttar Pradesh, Indien

Varanasi

Varanasi stammt aus dem 6. Jahrhundert vor Christus und ist eine der ältesten durchgehend bewohnten Städte des Landes. Seit Jahrhunderten ist es ein wichtiger Ort für hinduistische Pilger und spirituelle Suchende aus der ganzen Welt. Die Menschen kommen hierher, um den Segen von Lord Shiva zu suchen und inneren Frieden zu erlangen. Außerdem nehmen sie ein Bad im heiligen Wasser des Ganges - Teil eines alten Rituals zur Reinigung von Seele, Körper und Geist. Sie werden rund 87 Ghats (Stufen, die zum Fluss führen) und mehr als 2.000 Tempel sehen, die hauptsächlich dem hinduistischen Gott Shiva gewidmet sind. Gehen Sie nicht ohne die Ganga Aarti (jeden Abend stattfindendes Gebetsritual) und eine Bootsfahrt entlang des Ganges.

Varanasi, Uttar Pradesh, Indien

Amritsar

Amritsar ist ein Schatz in Bezug auf Geschichte, Kultur und Gastronomie. Die Stadt beeindruckt durch ihren atemberaubend schönen Goldenen Tempel (heiliger Sitz des Sikhismus), die Wagah-Grenze (Kreuzung an der Hauptstraße zwischen Indien und Pakistan) und den Jallianwala Bagh (ein Massaker-Denkmal und ein Garten). Probieren Sie unbedingt das lokale Punjabi-Essen, insbesondere den Langar im Goldenen Tempel.

Amritsar, Punjab, Indien

Gulmarg, Sonmarg und Srinagar, Kaschmir

Mit schneebedeckten Bergen, malerischen Seen, üppigen Tälern, lebendigen Blumen und einer Fülle natürlicher Schönheit ist Kaschmir ein Ort, der so spektakulär ist, dass Besucher fasziniert sind. Ob Shikara-Fahrt auf dem Dal-See, Kajakfahren auf dem glitzernden Wasser des Lidder-Flusses, Gleiten über majestätische Täler, Trekking auf den Hügeln oder Ponyreiten - in Gulmarg, Sonmarg und Srinagar gibt es viel zu verlieben.

Kaschmir, Indien

Haridwar und Rishikesh

In den Ausläufern des mächtigen Himalaya am Ufer des Ganges liegen die beiden Städte des nationalen Erbes Haridwar und Rishikesh. Haridwar ist eher ein spirituelles Ziel mit einer Vielzahl von Tempeln und religiösen Festen, die hinduistische Pilger aus der ganzen Welt anziehen. Während Sie hier sind, verpassen Sie nicht die Ganga Aarti . Nur 19 km von Haridwar entfernt liegt Rishikesh, ein beliebtes Ziel für Yoga, Meditation und Abenteuersportarten wie Bungee-Jumping, River Rafting und Flying Fox.

Haridwar, Uttarakhand, Indien

Parvati-Tal

Das Parvati-Tal lockt Naturliebhaber und begeisterte Abenteurer an. Hier können Besucher malerische Dörfer wie Kasol, Malana und Tosh entdecken - mit unberührter Naturschönheit, Hippie-Stimmung und Outdoor-Aktivitäten wie Trekking und Camping am Fluss. Ideal für diejenigen, die eine Pause vom geschäftigen Stadtleben suchen.

Parvati Valley, Himachal Pradesh, Indien

Manali

Auf einer Höhe von 2.050 Metern im Beas Valley liegt Manali, Manali ist einer der besten Skigebiete Nordindiens im Winter. Im Sommer, wenn sich der Schnee zurückgezogen hat, wird es zu einem der besten Orte für Abenteuerliebhaber, die sich im Raeas River Rafting, im Rohtang Pass und Beas Kund Trekking gönnen können. Paragliding, Zorbing und Yakreiten im Solang Valley. Abenteuerliche Ausflüge nicht dein Ding? Ärgern Sie sich nicht! Manali hat viele andere Orte im Angebot, darunter alte Tempel, tibetische Klöster, Naturschutzgebiete, Kunst- und Kulturzentren.

Manali, Himachal Pradesh, Indien

Leh-Ladakh

Mit dem Himalaya im Süden und den Karakoram-Bergen im Norden ist Leh-Ladakh ein beliebter Rückzugsort für Trekker und Radsportbegeisterte. Der Ort beherbergt auch mehrere buddhistische Klöster mit Blick auf einen spektakulären Panoramablick auf schneebedeckte Berge und eisige Gletscher. Wer Frieden sucht, kann in den Klöstern bleiben und an den spirituellen Exerzitien teilnehmen.

Leh-Ladakh, Indien

Rajasthan

Rajasthan, das als "Land der Könige" bezeichnet wird, fasziniert seit Jahren die Herzen von Einheimischen und Touristen mit seinen alten Festungen, glamourösen Palästen, exquisiten Havelis (Villen), vielfältigen Landschaften, lebendiger Kunst und Kultur und traditioneller Küche. Obwohl es im königlichen Land viele lohnende Orte zu entdecken gibt, gehören zu den besten die Kaiserstädte Jodhpur, Bikaner und Udaipur, die rosa Stadt Jaipur, die goldene Stadt Jaisalmer und die heilige Stadt Ajmer.

Rajasthan, Indien

 

Lassen Sie Ihren Kommentar