11 Dinge, die Sie über die Kultur Singapurs wissen sollten

Während die physische Fassade Singapurs ständig mehrfach verändert wird, gibt es immer noch wichtige Identifikatoren in Bezug auf Identität und insbesondere in Bezug auf Kultur, die unverändert geblieben sind. Von der einzigartigen Variante des Englischen bis hin zu beeindruckender Sauberkeit und einer Fülle von Geldstrafen sollten Sie Folgendes über die Kultur des Inselstaates wissen.

Singlish

Ein eklatantes Erbe der britischen Kolonialherrschaft war das Keimen der lokalen kreolischen Sprache Singlish. Historisch als minderwertig gegenüber Englisch degradiert, gab es einige Rückschläge, da es nun als Teil des einzigartigen Erbes Singapurs angesehen wird. Musiker wie Shigga Shay haben es benutzt und wir sehen es sogar in literarischen Werken. Ein interessanter Aspekt ist, wie das multikulturelle Element Singlish mit seinem einzigartigen Wortschatz und seiner Grammatik durchdrungen hat, beeinflusst von Malaiisch, Hokkien, Kantonesisch, Teochew, Tamil und anderen Sprachen in Süd-, Ost- und Südostasien.

Hawker-Zentren

Zweifellos sind Essen und Trinken die wichtigsten Einheitsfaktoren für alle Bewohner des kleinen roten Punkts, weshalb die einfachen Straßenhändlerzentren in Singapur eine so herausragende Präsenz haben. Es ist Tag und Nacht ständig voll, das Zentrum für Klatsch und Tratsch und der perfekte Ort, um die lokale Küche zu erschwinglichen Preisen zu probieren. Der beste Weg, um das Hawker-Zentrum zu beschreiben, ist, dass es eine Kreuzung zwischen einer westlichen Bar und einem Gemeindezentrum ist, in dem Menschen abhängen, essen und ausgelassene Gespräche führen.

HDB

Abkürzung für Housing Development Board: HDB-Blöcke sind auf der ganzen Insel verteilt, manchmal werden neue gebaut und alte abgerissen. Sie sind in verschiedenen Farben, Designs und Formen erhältlich. Entscheidend für das Verständnis ist jedoch, wie stark die Beziehung zwischen Singapurern und der multikulturellen Gesellschaft von HDBs beeinflusst wird. Für eine kleine Insel mit begrenztem Raum packen HDB-Blöcke viele Menschen ein und schaffen so eine vorstädtische Umgebung, die es den Menschen ermöglicht, miteinander zu interagieren und Verbindungen aufzubauen, die die Identität Singapurs ständig stärken.

Bildung

Für einen Stadtstaat mit geringen Ressourcen ist Bildung für die Bürger von entscheidender Bedeutung, um eine Zukunft zu haben. Die Singapurer halten die Idee des Lernens für sehr wichtig. Eltern schicken Kinder sehr früh zu zusätzlichen Schulungskursen, um sicherzustellen, dass ihre Kinder die besten Schulen erreichen. Es ist ein erschöpfendes und wettbewerbsfähiges Umfeld für die teuerste Stadt der Welt, daher ist es kein Wunder, dass die Idee eines Mangels an Bildung Sie zurückhalten wird und hier einen so starken kulturellen Einfluss hat.

Garten Stadt

Singapur als Stadtstaat ähnelt im Gegensatz zu anderen Städten überhaupt keinem konkreten Dschungel. Eine Sache, die Sie bei Ihrer Ankunft in Singapur bemerken werden, ist, wie viel Grün es gibt. Dies ist nützlich für eine Nation, die am Äquator liegt, da die Bäume und das Gebüsch dazu beitragen, die Hitze zu reduzieren, wenn auch geringfügig. Dies hat eine einzigartige Umgebung geschaffen, in der städtisches Design auf die Natur trifft und eine gesündere und weniger verschmutzte Großstadt funktioniert. Die Verschmelzung hat es Singapur auch ermöglicht, trotz der sich ständig verändernden und entwickelnden Landschaft einen Großteil seiner Natur zu bewahren.

Schöne Stadt

Die wahrscheinlich wichtigste Information für Touristen, aber eine Langeweile für die Einheimischen ist, dass Sie vorsichtig sein sollten, was Sie tun und wo Sie es tun. Singapur ist als Stadt bekannt, die es liebt, Geldstrafen zu verhängen. Sie können keinen Kaugummi kauen oder rauchen, wo immer Sie möchten. Stattdessen müssen Sie ständig nach Stellen Ausschau halten, an denen Sie sich legal und ohne Auswirkungen Ihrer Gewohnheit hingeben können. Abfall ist ebenfalls mit einer Geldstrafe verbunden. Werfen Sie die Verpackung also nicht irgendwo hin.

Nachtleben

Für eine Stadt, die hart arbeitet, wird auch hart gefeiert. Die Clubs hier öffnen bis in die frühen Morgenstunden, damit sich Nachtschwärmer und Partytiere entspannen können. Für Entspannte und Frenetische gibt es auch Bars an den zentralen Drehkreuzen wie Boat Quay und Clarke Quay. Supermärkte und Fast-Food-Ketten sind normalerweise 24 Stunden geöffnet, und selbst die Hawker-Zentren schließen ihre Fensterläden sehr spät. Die Nachtzeit wird hier nicht als sehr gefährlich angesehen. Erwarten Sie also, dass die Leute bis spät in die Nacht herumschwirren.

Lebensmittelhafen

Kein Wunder, dass dies ein so großer Teil der lokalen Kultur ist. Die Vermischung verschiedener Ethnien und Gruppen hat zu Fusionen und einzigartigen Köstlichkeiten geführt, die jedem das Wasser im Mund zusammenlaufen lassen. Neben dem berüchtigten Hühnchenreis, Roti Prata und Nasi Lemak, den jeder in Singapur kennt, lieben die Einheimischen auch den berüchtigten Durian - seien Sie darauf vorbereitet, dass Ihre Nase während der Durian-Saison vom stechenden Gestank gekitzelt wird. Wenn Sie eine schnelle und einfache Grundierung für lokale Lebensmittel in all ihren Sorten benötigen, besuchen Sie einfach das nächstgelegene Hawker-Center und treffen Sie Ihre Wahl.

Sauberkeit

Für eine überfüllte Stadt auf kleinem Raum in einer extrem feuchten Umgebung werden Sie feststellen, wie sauber die Stadt ist. Mülleimer sind ein häufiger Anblick und ein effektives Abfallentsorgungsprogramm hat dazu geführt, dass die Straßen der Stadt blitzschnell sind. Wie gewarnt, ist Müll mit einer Geldstrafe verbunden, so dass es eine Abschreckung für Menschen gibt, ihre Lebensmittelpakete oder Servietten nicht leichtfertig wegzuwerfen, aber es gibt auch ein starkes Gefühl der Etikette der Singapurer, Müll von den Straßen fernzuhalten. Interessanter Leckerbissen: Neben einer Geldstrafe besteht eine der beliebtesten Methoden zur Bestrafung von Straftätern darin, sie dazu zu bringen, Gemeinschaftsprogramme zu erstellen, um die Straßen zu fegen.

Immer einkaufen

Neben dem Great Singapore Sale (GSS), einer jährlichen Feier mit Rabatten und Geschenken beim Kauf, ist Singapur eine Stadt, in der die Leute immer einkaufen oder nach dem besten Schnäppchen suchen. Gehen Sie durch jedes HDB-Anwesen und an den Wochenenden werden Sie Straßenhändler sehen, die ihre ermäßigten Waren verkaufen, von Kleidung über Fans bis hin zu neuen Iterationen des gemeinsamen Besens. In Singapur gibt es auch viele Einkaufszentren, in denen auch außerhalb der großen Verkaufsperioden Sonderangebote angeboten werden. Singapur und Schnäppchen gehen immer Hand in Hand.

Anstehen

Schließlich und vor allem lernen Sie, in der Warteschlange zu stehen, und möglicherweise für eine lange Zeit. Das Anstehen ist hier zu einem nationalen Zeitvertreib geworden. Mit einer großen Bevölkerung, die immer in Bewegung ist, werden sich Linien für das nächste iPhone, öffentliche Verkehrsmittel oder ausgestopfte Kuscheltiere bilden. Singapur hat einen guten Ruf für Organisation und Ordnung und es ist kein Wunder, dass das Anstehen in so vielen Dingen zu einer so großen Sache geworden ist. Selbst wenn Sie auf der Rolltreppe gehen, sehen Sie links eine Linie, während die rechte Seite für diejenigen ist, die es eilig haben. Dies kann als willkommene Freude angesehen werden, wenn man bedenkt, wie schnell Singapur läuft, und dennoch können die Leute so geduldig sein, sich anzustellen.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar