11 Gründe, warum Sie Olhão mindestens einmal in Ihrem Leben besuchen sollten

Der Duft von frisch gefangenem Fisch weht in der Meeresbrise entlang der Küste von Olhão, einer bezaubernden Küstenstadt voller weiß getünchter Gebäude, mit Ausnahme des großen städtischen Marktes aus rotem Backstein, auf dem Sie den Ursprung des Fischgeruchs finden . Olhão ist eines der friedlichsten Reiseziele in Südportugal, wo Sie Inseln mit wunderschönen Stränden und viele andere gute Gründe finden, ein Wochenende oder länger in diesem portugiesischen Juwel zu verbringen.

Fisch wird selten frischer als auf dem Markt

Frisch gefangener Fisch und Schalentiere werden regelmäßig auf den Markt von Olhão gebracht, und die Kunden haben eine Vielzahl verschiedener Arten zur Auswahl, darunter Brassen, Aale, Muscheln und Tintenfische. Von der Fischmenge bis zu den Fischhändlern selbst, die sich mit den Kunden unterhalten, während sie ihre frischen Fänge reinigen, wird ein Marktbesuch die Sinne überwältigen und Erstbesucher mit einzigartigen Erinnerungen zurücklassen. Als größter Fischmarkt an der Algarve ist er täglich geöffnet, aber die meisten Aktionen finden am frühen Morgen statt. Gehen Sie also früh. Im Zwillingsgebäude des Fischmarkts werden Obst und Gemüse verkauft, und samstags werden draußen Tische aufgestellt, an denen die Verkäufer eine Reihe zusätzlicher Gegenstände ausstellen, darunter Kunsthandwerk.

Leckeres und traditionelles Essen zu essen

Als größter Fischereihafen der Region sollte es nicht überraschen, dass Olhão ein idealer Ort ist, um köstliche Meeresfrüchte zu genießen. Erwarten Sie einfache Teller wie gegrillte Sardinen mit Kartoffeln oder bunte Mischungen aus Cataplanas, Kupfertöpfen zum Dämpfen von Fisch und Schalentieren. Wenn Sie die Algarve im August besuchen möchten, besuchen Sie Olhão im Sommer, um zum Festival do Marisco (Schalentierfestival) zu gehen, wo Sie tagsüber Muscheln und lokale Meeresfrüchte genießen und abends Live-Bands lauschen können.

Die maurische Architektur zeichnet ein helles Bild in der ganzen Stadt

Ein Großteil des architektonischen Erbes von Olhão wurde von Nordafrika beeinflusst, insbesondere die quadratischen weißen Häuser und Flachdachterrassen. Außentreppen führen zu Aussichtspunkten auf dem Dach, von denen aus Sie einen Blick über die Stadt und ihre Nachbarschaften aus dem 19. Jahrhundert werfen können. Sie können sogar vergessen, dass Sie in Portugal sind und stattdessen glauben, dass Sie in Marokko sind.

Es liegt in der Nähe von Faro

Nach einer kurzen 20-minütigen Fahrt erreichen Sie Faro, die Hauptstadt der Algarve. Kunstgalerien, eine römische Mauer und einzigartige Kirchen sind nur einige Beispiele für die Sehenswürdigkeiten und historischen Sehenswürdigkeiten in Faro.

Die Einheimischen sind freundlich und die Straßen sind friedlich

Olhão ist eine der traditionellen Städte Südportugals, die immer noch als „abseits der Touristenpfade“ gilt. Abgesehen von den gelegentlichen Besuchern, die den städtischen Markt aufsuchen, bleibt Olhão größtenteils vom Radar der Touristenmassen fern. Einheimische treffen sich gerne in den Tascas und Cafés der Nachbarschaft und teilen gerne Geschichten mit den wenigen bekannten Besuchern, die bleiben, um die Stadt zu erkunden.

Es ist ein bequemer Ausgangspunkt zur Ria Formosa

Ria Formosa, ein Naturpark (seit 1987), der von Feuchtgebieten und Lagunen geprägt ist, ist eines der „sieben Naturwunder“ Portugals und ein Muss an der Algarve. Dies ist ein wunderschöner Ort, um Ihre Naturfotografie zu üben, während Sie den Einheimischen beim Sammeln von Schalentieren zuschauen. Rund um den Park befinden sich Barriereinseln und eine Fähre, die regelmäßig von Olhão zu einigen der Inseln des Parks fährt.

Die Vogelbeobachtung rund um die Ria Formosa ist einzigartig

Eines der größten Highlights von Ria Formosa ist die Vogelbeobachtung. Zug- und Wasservögel bilden einen Teil der wunderschönen Landschaft, da sie die Feuchtgebiete und den Himmel mit einer Vielzahl von Farben füllen. Zu den einzigartigeren Arten gehören schöne rosa Flamingos.

Es ist auch ein Sprungpunkt zu den besten Inseln der Algarve

Ilha da Armona und Ilha da Culatra sind zwei Inseln in der Nähe von Olhão, auf denen Sie einige der schönsten Strände der Region finden. Letzterer beherbergt das ganze Jahr über Einwohner und verfügt über mehrere Restaurants und Cafés. Ilha do Farol liegt westlich von Ilha da Culatra und Ilha Deserta ist ein kleiner Sandstrand mit nichts anderem als einem kleinen Restaurant.

Besuchen Sie für die Fotomöglichkeiten

Von den wunderschönen weißen Häusern über den grünen Naturpark Ria Formosa und die schönen Inseln bis hin zum Fischmarkt und den traditionellen, mit Azulejo dekorierten Cafés ist Olhão der Traum eines Fotografen.

Schnorcheln gehen

Auf dieser Seite der Algarve sind Boots- und Naturtouren üblich, und einige Ausflüge führen Touristen auf Schnorchelausflüge, um die vielen Unterwasserarten zu sehen. Warum nicht beim Schwimmen nach Seepferdchen suchen? Später können Sie versuchen zu zählen, wie viele verschiedene Vögel Sie vom Boot aus sehen.

Sie werden sich sofort entspannt fühlen

Selbst mitten im Sommer, wenn portugiesische Einheimische an die Strände der Region strömen, ist es in Olhão schwer, sich überfordert oder gestresst zu fühlen. Das östliche Ende der Algarve ist im Allgemeinen dafür bekannt, dass es entspannt ist und sich stark von der Hektik der Westseite unterscheidet (mit Ausnahme der Gegend um Sagres). Die beste Reisezeit sind wohl die Herbstmonate, insbesondere im September und Oktober, wenn die warme Sonne reichlich Strandtage bietet, die Hochsaison jedoch zu Ende ist.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar