10 Dinge, die Sie wissen sollten, wenn Sie in Brüssel, Belgien, reisen

Planen Sie eine Reise nach Brüssel? Gute Wahl! In der Litanei der Dinge, die man in der Hauptstadt sehen und unternehmen kann, ist es auch wichtig, Bescheid zu wissen - und wir haben die Tipps. Ob es nun mehr Möglichkeiten gibt, verschiedene Bereiche der Stadt zu entdecken, um die nationale Küche zu erkunden, Sie können etwas lernen, das einige Besucher vorher vielleicht nicht in Betracht gezogen haben.

Eine kleine Stadt mit vielen Gemeinden

Obwohl Brüssel eine kleine Stadt ist, besteht es aus 19 Gemeinden, was bedeutet, dass viele Gebiete darauf warten, entdeckt zu werden. Ob Sie die trendige Kulturszene von St. Gilles oder die Gegend von Ixelles erkunden, Besucher sollten einen Blick über den Grand Place hinaus werfen.

Das Wetter ist nicht immer perfekt

Das Wetter in Brüssel ändert sich ständig und ist nicht immer ideal. Es kann leicht von sonnig und wunderschön zu einer 30-minütigen Regenperiode und dann zurück zum Sonnenschein gehen. In der Tat werden Sie feststellen, dass das Wetter eines der heißesten Gesprächsthemen in Belgien ist. Seien Sie versichert, es gibt viele einzigartige kulturelle Erlebnisse in Brüssel, die Sie an diesen Regentagen nutzen können. In unmittelbarer Nähe des Mont Des Arts befindet sich das Musikinstrumentenmuseum, das eine umfangreiche Sammlung beherbergt und Kopfhörer bietet, mit denen Besucher Auszüge der einzigartigen Klänge für jedes Instrument anhören können. Nebeneinander im Cinquantenaire Park von Brüssel befinden sich zwei Museen, die ebenfalls einen Besuch wert sind: das Königliche Museum für Streitkräfte und Militärgeschichte und Autoworld. Ersteres zeigt antike Militäruniformen, Waffen, Fahrzeuge und militärische Ausrüstung aus verschiedenen Zeiträumen und Ländern. Letzteres beherbergt die Schätze und die Geschichte des Automobils.

Genießen Sie die Grünflächen von Brüssel

Brüssel ist bekannt für seine weitläufigen Grünflächen. Es gibt zahlreiche Parks, die es wert sind, erkundet zu werden, sowie den wunderschönen Sonian Forest. Der dichte und weitläufige Sonianwald liegt am südöstlichen Rand von Brüssel und besteht hauptsächlich aus europäischen Buchen und Eichen. Er ist der perfekte Ort, um einen Sonnenuntergang am Nachmittag zu erleben. Einige der bekanntesten Parks in Brüssel sind der Bois de la Cambre, der Petit Salon Square, der Mont Des Arts Garten und der Park du Cinquantenaire. Bei schönem Wetter sind dies einige der besten Orte, um die malerische Aussicht, die frische Luft und die lokale Szene zu genießen.

Sparen Sie, das Einkaufen in Brüssel ist außergewöhnlich

Es ist wichtig zu wissen, dass es in Brüssel eine starke Modekultur gibt. Die DNA der belgischen Mode lässt sich am besten als explizit, surreal und avantgardistisch beschreiben. Seien Sie also vorbereitet, denn es gibt viele Straßen, die sich perfekt zum Spazierengehen und Stöbern in all den herrlichen Geschäften eignen - die Avenue Louise ist eine der bekanntesten und beliebtesten.

Nutzen Sie die lokalen Märkte

Wenn es um Märkte in Brüssel geht, mangelt es sicherlich nicht an hervorragenden Optionen. Holen Sie sich ein lokales Erlebnis, indem Sie köstliches zubereitetes Essen probieren oder nach antiken Schätzen suchen. Bemerkenswerte Open-Air-Märkte sind Flagey und Châtelain. Beide beherbergen eine Reihe von Ständen, an denen alles von hausgemachten Produkten bis zu frischen Produkten verkauft wird, sowie eine vielfältige Auswahl an internationalen Speisen, die von thailändischer bis pakistanischer Küche reichen. Marche de Tanneurs ist auch ein bekannter Markt, der Bio-Produkte von nachhaltigen Produzenten verkauft. Neben den Lebensmittelmärkten bietet Brüssel wunderbare Möglichkeiten, lokale Kunst, Antiquitäten oder besondere Schätze zu kaufen. Besuchen Sie den Flohmarkt Jeu de Belle, auf dem Besucher in Second-Hand-Läden und Antiquitätenhändlern nach besonderen Stücken suchen können. Einige der besten europäischen Antiquitäten finden Sie auch im Petit Sablon. Haben Sie keine Angst zu verhandeln, um ein Schnäppchen zu machen.

Köstliche Küche in der Stadt

Bier in Belgien ist kein Scherz, jedes Bier hat ein spezielles Glas, mit dem es serviert wird, damit die Flüssigkeit die richtige Menge Sauerstoff erhält und ihre natürlichen Aromen verbessert. In Bezug auf das Essen gibt es zahlreiche belgische Spezialitäten zu probieren. Natürlich werden viele Mahlzeiten, egal wie schick sie auch sein mögen, von einer Seite Pommes begleitet - eine belgische Spezialität für sich. Stimmen Sie unbedingt den Einheimischen zu, dass Pommes Frites aus Belgien stammen, nicht aus Frankreich! Nicht zu übersehen, Brüssel bietet auch eine Vielzahl von Orten, an denen Sie sich mit Desserts verwöhnen lassen können. Egal, ob Sie eine leckere Waffel essen oder Makronen oder Schokolade genießen - Einzelpersonen können ein reichhaltiges Erlebnis erwarten - überraschenderweise nicht immer zu hohen Kosten.

Saisonale Feste

Brüssel ist die Hauptstadt Europas, daher ist immer etwas los. Egal, ob Sie ein Musikfestival, ein Schokoladenereignis oder ein Filmfestival suchen, Brüssel hat ein starkes kulturelles Programm für Besucher, die in die Hauptstadt kommen.

Reisen in Belgien

Obwohl es in der Stadt viel zu sehen und zu tun gibt, um die Besucher zu beschäftigen, ist es kein Geheimnis, dass der Standort Brüssel auch ein idealer Ausgangspunkt für die Planung von Tagesausflügen ist. Hier kommt die geringe Größe Belgiens ins Spiel, da Besucher die Nähe zur belgischen Küste, den Ardennen oder einer anderen belgischen Stadt voll ausnutzen können.

Das Manneken Pis ist nicht so groß, also sei nicht enttäuscht!

Im Grand Place finden Besucher das berühmte Manneken Pis. Einige erwarten vielleicht eine große Statue, werden aber überrascht sein, dass es nicht viel gibt, außer dass ein kleiner Junge in den Brunnen pinkelt. Gelegentlich werden die Manneken Pis in exotischen Kostümen gekleidet.

Sie können überleben, ohne Französisch oder Niederländisch sprechen zu können

In Brüssel und im Zentrum Belgiens sprechen die meisten Menschen Französisch, während die Menschen in der Region Flandern eher Niederländisch sprechen. Besucher können mit Englisch auskommen, da es in Belgien eher üblich und akzeptiert ist. Da Brüssel eine so internationale Stadt ist, sind Belgier eher verständnisvoll, wenn Einzelpersonen weder Niederländisch noch Französisch sprechen.

 

Lassen Sie Ihren Kommentar